Das Institut für Musik und Musikwissenschaft der TU Dortmund ist eines der größten musikwissenschaftlichen und musikpädagogischen Institute in Deutschland.


Herzlich Willkommen auf unserer Website! In der Tradition der Pädagogischen Hochschule (gegründet 1929) bietet die TU Dortmund Studiengänge für das Fach Musik an, die zu allen Lehrämtern führen: Gymnasium/Gesamtschule, Grund-, Haupt- und Realschule, Berufskolleg, Förderschule.

Seit dem Wintersemester 2010/11 wird – bundesweit einzigartig – ein Bachelor-/Masterstudiengang Musikjournalismus angeboten, in Kooperation mit dem Institut für Journalistik.

Studierende und Studieninteressierte finden auf diesen Seiten alle wichtigen Angaben zu den Studiengängen unseres Instituts, zu Schwerpunkten, Inhalten und Lehrangeboten. Kurz-Meldungen finden Sie auf der rechten Spalte am "Schwarzen Brett", aktuelle Ankündigungen zu Veranstaltungen gleich unter diesem Text.


Aktuelle Veranstaltungen


Moving Heaven and Earth - Englische Musik für Sänger und Bläser

Gemeinsames Konzert mit dem Kammerchor der TU Dortmund (Leitung: Ulrich Lindtner) und dem Sinfonischen Blasorchester der TU Dortmund (Leitung: Constantin Hesselmann).

Samstag, 24. Juni 2017, 19. 30 Uhr - Ev. Pauluskirche Dortmund (Schützenstraße 35) - Der Eintritt ist frei.

mehr

co-composition

Ein Konzert – verbunden mit Gesprächen zu Neuer Musik. Zu Gast: Samuel Ekkehardt Dunscombe (Paris) und Rebecca Lane (Berlin). Beide Künstler haben mit Eva-Maria Houben eine Komposition entworfen, deren Entstehung in diesem Workshop diskutiert werden soll.

Mi., 31.Mai 2017, 20 Uhr

Studiobühne EF 50

mehr

Gitarrenfestival Dortmund

Meisterkurse und Konzerte an unterschiedlichen Orten der Stadt können vom 19. bis 21.Mai beim Gitarrenfestival Dortmund besucht werden. Es spielen international renommierte Gitarristen und Studierende des Instituts.

mehr

Michael Stegemann erhält Ritterorden

Für seine Verdienste um Camille Saint-Saëns erhält Prof. Michael Stegemann eine besondere Ehre aus Frankreich: In Paris wurde er zum "Ritter für Kunst und Literatur" geschlagen.

mehr