Alexander Gurdon

Veranstaltungen im Wintersemester 2019/2020


Eine Kulturgeschichte des Dirigenten

Donnerstags, 10-12, Raum 4310

Die 1. Sitzung ist am Donnerstag 17. Oktober 2019 um 10.15 Uhr. 

 

Inhalt:
Wie beeinflusst ein Dirigent eine Interpretation? Warum ist dieser seltsame Job historisch überhaupt entstanden? Und wie sprechen wir als Rezipienten darüber, was dort während der Musikentstehung passiert? Das Phänomen der Dirigentin und des Dirigenten ist sowohl für die Musikwissenschaft, als auch für den Musikjournalismus schwer, und nur in unterschiedlichen Perspektiven zu fassen. 

In diesem Seminar wollen wir uns mit der Deutung von Interpretationen im Hinblick auf den Dirigenten beschäftigen. Gleichzeitig soll hierbei das Sprechen über Musik und Interpretation einen Schwerpunkt bilden. Außerdem werden wir uns mit Fragen der Selbstinszenierung und den biographischen Kontexten von Dirigenten auseinandersetzen. Von Berlioz über Nikisch über Karajan über Mrawinsky über Norrington bis Currentzis wird vieles dabei sein. (Wenn man alle diese Namen gerade zum ersten Mal gehört hat: noch ein Grund mehr im Seminar mitzumachen.)

 

 

Proseminar: Die Musik der Nationalen Schulen des 19. Jahrhunderts

Donnerstags, 12-14, Raum 4313

Die 1. Sitzung ist am Donnerstag 17. Oktober um 12.15 Uhr. 

 

Inhalt:

Dieses Proseminar richtet sich an Studienanfänger und dient dazu, im Rahmen eines musikwiss. Themas die Arbeitsweisen des wissenschaftlichen Arbeitens zu erlernen und zu probieren (Recherche, Referat, Hausarbeit).

Inhaltlich werden wir uns in diesem Seminar mit den Nationalen Schulen des 19. Jahrhunderts beschäftigen. Wie und warum und wann entstehen sie? Was hat Beethoven damit zu tun? Was sind 'nationale' Eigenschaften, die für einen Komponisten interessant sein können? Gibt es auch im 20. Jahrhundert noch Nationale Schulen? Diesen und anderen Fragen werden wir hierbei nachforschen.

Für das Wissenschaftliche Arbeiten wird zu verschiedenen Themenfeldern ein Reader bereitgestellt. Zum Bestehen des Seminars muss ein Referat gehalten und eine Hausarbeit geschrieben werden.

 

 

Universitätsorchester der TU Dortmund

 

Programm:

James Bond im Visier der Musik

Gesprächskonzert mit Metin Tolan

 

Dienstag, 28. Januar 2020, Konzerthaus Dortmund

(Vorverkauf läuft schon)

 

John Barry, u.a.: Filmmusiken aus Goldfinger, Feuerball, "We have all the time in the World", Live and let die, For your Eyes only, Lizenz zum Töten, Moonraker, GoldenEye, Casino Royale, Skyfall

Edward Elgar: Pomp and Circumstance, March No. 1, D-Dur

Edward Elgar: Nimrod, aus: Enigma-Variations

Richard Wagner: Rule Britannia, Ouvertüre D-Dur

 

Konzert:

Dienstag, 28. Januar 2020, 20 Uhr, Konzerthaus Dortmund

 

Die Proben des Uniorchesters finden dienstags von 19-21.30 Uhr statt.

Neue Musikerinnen und Musiker sind herzlich willkommen.

Die erste Probe des neuen Semesters ist am 8. Oktober 2019 im Audimax.

 

www.orchester.tu-dortmund.de