Sabine Föster

Veranstaltungen im Sommersemester 2022


Hinweis: Die Anmeldung im LSF ist unbedingt erforderlich!


Politische Musik im Unterricht

Fr. 10 bis 12 Uhr · EF50, Raum 4.310 · 160155 · Beginn: 08.04.2022

Im Kernlehrplan ist „politische Bildung“ als eine zentrale Querschnittsaufgabe benannt. Inwiefern der Musikunterricht dieser Forderung Rechnung tragen kann, soll im Seminar erörtert werden.

Wann ist Musik politisch? Wodurch wird Musik zu politischer Musik? An wen richtet sich politische Musik? Ist das Thema heute überhaupt noch aktuell? Auf diese, und weitere Fragen soll im Seminar eine Antwort gefunden werden. Wir werden politische Musik aus unterschiedlichen politischen Zusammenhängen und Epochen für den Musikunterricht erschließen und didaktische Perspektiven für die unterrichtliche Behandlung von politischer Musik entwickeln.

Unter Berücksichtigung der Kompetenzbereiche sollen in den Sitzungen Materialien zu ausgewählten Werken erarbeitet werden und vielseitige methodische Zugänge für alle relevanten Stufen erprobt und reflektiert werden. Außerdem sollen fachdidaktische Chancen und Grenzen des Themas reflektiert werden, indem Fragen rund um die Reihenplanung, die Formulierung von Aufgaben, Umgang mit Heterogenität und die Auswahl geeigneter Gegenstände thematisiert werden. Die erarbeiteten Unterrichtsvorhaben können teilweise auch an einer Dortmunder Schule erprobt werden.

Module: P2 (LABG 2009, 2016/17GyGeBK), W3 (LABG 2009, 2016/17GyGeBK), WPH1.1 (HRGe), MSP3, ZIG3, MSG4, B4


Einführung in die Unterrichtspraxis

Fr. 8.30 bis 10 Uhr · EF50, 4.310 · 160156 · Beginn: 08.04.22

In diesem Seminar werden wir uns mit grundlegenden didaktischen und methodischen Prinzipien des Musikunterrichts auseinandersetzen. Im Mittelpunkt stehen das Reflektieren von Unterrichtstheorien und -modellen in ihrer praktischen Umsetzung, eine lerngruppenorientierte Planung von Unterricht ausgehend vom Lernziel und den im Lehrplan implementierten Kompetenzerwartungen sowie ein Exkurs zum Thema Leistungsbeurteilung.

GyGe, BK


Kompaktseminar: Klassenmusizieren - Die Lehrkraft als Oktopus?

Termine folgen · Raum folgt · 160154 

Termine werden zu Beginn des Semesters mit den TN festgelegt.

Mit welchen Handicaps habe ich zu rechnen und welches Setting (Notation, Material, Strukturen, Probentechnik...) muss ich planen, damit die Probe reibungslos funktioniert? Welche Funktionen hat das Klassenmusizieren im Musikunterricht? (Wie) kann das Klassenmusizieren in die Leistungsbeurteilung integriert werden? Diese und weitere Fragen rund um das Thema Klassenmusizieren sollen im Seminar thematisiert werden.

Die Möglichkeiten und Grenzen des Klassenmusizierens in heterogenen Lerngruppen in unterschiedlichen Altersstufen sollen ausgelotet und kritisch reflektiert werden. Unterschiedliche Formate, Materialien und Konzepte werden praktisch erprobt, eigene Materialien können erstellt und auf ihre Tauglichkeit überprüft werden. Ggf. können die Materialien auch an einer Dortmunder Schule erprobt werden.

Für alle Studiengänge