Tim Voßen

Veranstaltungen im Sommersemester 2017


Populäre Musik in Unterrichtsmaterialien: Darstellungs- und Zugriffsweisen

Mi. 10 bis 12 Uhr · EF 50 Raum 4.307 · Beginn: 19.04.2017 · 160152

Laut einer von Hans Jünger vorgelegten Studie zur Nutzung von Schulbüchern für den Musik­unterricht setzen 75 Prozent der damals befragten Lehrerinnen und Lehrer nie ein Schulbuch im Musikunterricht ein (vgl. z. B. Jünger 2004, S. 36). Jünger beschreibt jedoch auch eine intensive Nutzung von Musikschulbüchern zur Unterrichtsvorbereitung. Sie dienen den Lehr­kräften wahlweise als „Materialsteinbruch“, „Nachschlagewerk“ oder „Didaktik-Coach“ (Jünger 2016, S. 169) und bilden damit vermutlich die wirkungsmächtigste (wenn nicht sogar die ein­zige) Einflussgröße musikpädagogischer Theoriebildung auf den alltäglich von Musik­lehrerinnen und -lehrern praktizierten Unterricht (vgl. Jünger 2004, S. 39).

Vor dem Hintergrund dieser Nutzungsweise beschäftigt sich das Seminar mit Unterrichts­materialien (v. a. Schulbücher, Themenhefte und unterrichtspraktische Zeitschriften), in denen Aspekte der populären Musik für den Musikunterricht aufbereitet werden. Der Analysefokus liegt dabei auf der Auswahl, der Darstellung und dem Umgang mit populärmusikalischen Unterrichtsgegenständen. Dafür bildet die Orientierung an bereits geleisteten Material­analysen ebenso die Grundlage wie die Beschäftigung mit Erkenntnissen und Methoden der Forschung zu Schulbüchern und unterrichtlicher Aufgabenkultur sowie dem musikpädago­gischen Diskurs zur sog. ‚Popmusik‘.

Die genauen Modulzuordnungen entnehmen Sie bitte dem LSF.

Anmeldung über das LSF erforderlich.