Peter Klose

Veranstaltungen im Wintersemester 2017/18


Didaktik der populären Musik: Singen von Popsongs im Klassenverband als eigenständige Praxis?

Do. 14 bis 16 Uhr · EF 50 Raum 4.313 · Beginn: 19.10.2017 · 160187

Popsongs gehören spätestens seit den 80er Jahren zum selbstverständlichen Repertoire des Singens und Musizierens im Musikunterricht.

Inwiefern unterscheidet sich aber das Singen von Popsongs im Klassenverband von anderen Formen des Singens und Musizierens im Kontext Schule, nicht zuletzt z. B. dem Singen von Kinderliedern,Volksliedern oder Folksongs mit der Klasse, der Erarbeitung von Chorarrangements mit Chören im AG-Bereich usw.? Und inwiefern spielen dabei die Kontexte eine Rolle, in denen Popsongs außerhalb der Schule rezipiert und musiziert werden, sowie die spezifischen Singweisen, die sich in der populären Musik auf der Basis vor allem afro-amerikanischer Stile seit ca. 100 Jahren entwickelt haben?

Diese Fragen sollen in diesem Seminar unter Zuhilfenahme des soziologisch fundierten Praxisbegriffs diskutiert werden und daran anknüpfend (im doppelten Sinne) eigene didaktisch-methodische Herangehensweisen an das Singen von Popsongs im Klassenverband entwickelt werden.


Klassenmusizieren: Bläserklassen - BEGRENZTE TEILNEHMERZAHL - Anmeldung per Aushang vor R. 5.239

Mi. 10 bis 12 Uhr · EF 50 Studiobühne · Beginn: 18.10.2017 um 9:45 Uhr! · 160186

BITTE TRAGEN SIE SICH UNBEDINGT IN DIE TEILNEHMERLISTE VOR R. 5.239 EIN!!!

Das Bläserklassenseminar leitet Sigrid Raschke (Musiklehrerin an der Musikschule Dortmund und Lehrbeauftragte für Posaune an der TU Dortmund) in Zusammenarbeit mit Peter Klose.

Im Seminar lernen alle Teilnehmenden jeweils fünf Wochen lang ein Blasinstrument, das sie vorher noch nicht gespielt haben. Jeder Fünf-Wochen-Block beginnt mit einer Stunde Instrumentalunterricht durch Lehrbeauftragte für das jeweilige Instrument.

Alle gemeinsam bilden eine „Bläserklasse“ und lernen so Methoden und Repertoire dieses Unterrichtsmodells praktisch kennen, ergänzt durch Informationen zu Organisation und Didaktik von Instrumentalklassen.

Zum Seminar gehört außerdem eine Hospitation in einer der zahlreichen Bläserklassen in Dortmunder Schulen, um sich vom Alltag dieser Unterrichtsform vor Ort ein Bild machen zu können.

Folgende Instrumente stehen zur Wahl:

Flöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Horn, Posaune, Tuba

Weil insgesamt 30 Instrumente zur Verfügung stehen, ist die Teilnehmerzahl auf 30 beschränkt.

Da der Lernfortschritt des „Klassenorchesters“ ganz stark davon abhängt, dass alle regelmäßig dabei sind, können wir keine Studierenden zulassen, die für dieses Seminar keinen Schein erwerben wollen, da diese erfahrungsgemäß diese Bedingung nicht erfüllen!

WICHTIG: Beginn des Seminars: Mittwoch, 18.10.2015, 9:45 Uhr!

An diesem Tag werden die Instrumente ausgegeben (daher 9:45 Uhr) und es findet der erste Instrumentalunterricht statt – wer hier nicht anwesend ist, kann am ganzen Seminar nicht teilnehmen!!!


Schulpraktisches Gitarrenspiel - BEGRENZTE TEILNEHMERZAHL - Anmeldung über LSF

Di. 8 bis 10 Uhr · EF R. 4.310 · Beginn: 17.10.2017 · 160184

Es werden grundlegende Techniken gelernt und eingeübt, um die Gitarre als Begleitinstrument im Klassenraum einsetzen zu können. Das dazu verwendete Liedrepertoire ist dabei so angelegt, dass die Lieder sich auch für die Schule eignen. Neben Übeeifer ist für dieses Seminar eine Gitarre (besser: Nylonsaiten) nötig! Ach ja: Gesungen wird auch, und zwar nicht zu knapp! Besonders die Koordination von Singen und gleichzeitigem Spielen wird geübt.

Um möglichst intensiv arbeiten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 12 begrenzt. Ich plane einige Nachrückplätze ein.

Anmeldung im Lsf erforderlich!