Malte Sachsse

Veranstaltungen im Sommersemester 2019


Informelles Musiklernen im digitalen Zeitalter

Mo., 12 bis 14 Uhr · EF 50, Raum 4.310 · 160188 · Beginn: 08.04.2019

Musiklernen findet bei weitem nicht nur in der Schule statt: Digitalisierungsprozesse haben das bestehende musikalische Freizeitangebot – Musikschule, Chor, Orchester etc. – nicht nur vergrößert, sondern die musikalische Freizeitgestaltung insgesamt in qualitativer und sozialer Hinsicht verändert. Kinder und Jugendliche nehmen Formate des Web 2.0 zunehmend als „Produser“ wahr, produzieren und üben Musik mit Musik-Apps und wählen täglich mittels Streamingdiensten aus einem pluralen Musikangebot. Im Seminar wird der Frage nachgegangen, wie ein zeitgemäßer Musikunterricht mit diesen veränderten Voraussetzungen umgehen kann. Dazu werden digitale bzw. virtuelle Lern- und Erfahrungswelten (Apps, Videoportale, Web-Projekte, Musikblogs, Videospiele etc.) analytisch erschlossen und theoriegeleitet auf ihre didaktischen Potentiale für allgemeinbildenden Musikunterricht hin befragt.

Anmeldung über das LSF erforderlich! 


Einführung in die Musikpädagogik

Mo., 14 bis 16 Uhr · EF 50, Studiobühne · 160185 · Beginn: 08.04.2019

Das Seminar liefert erste grundlegende Orientierungen zu der Frage, was es eigentlich heißt, „musikpädagogisch zu denken“. Dazu werden intentionale Grundideen musikpädagogischen Handelns, zentrale Gegenstandsbereiche und Prinzipien von wissenschaftlicher Musikpädagogik, Musikerziehung, Musikdidaktik und Musikunterricht thematisiert sowie frühere und aktuelle konzeptionelle Entwürfe kritisch reflektiert und diskutiert.

Anmeldung über das LSF erforderlich! 


Neue Medien in der Schule

Di., 10 bis 12 Uhr · EF 50, Tonstudio · 160184 · Beginn: 09.04.2019

Technische Fortschritte insbesondere der letzten 10 Jahre haben Homerecording, Sequencing und Sampling einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Obwohl digitale Medien im Zusammenhang mit Musik auch zunehmend von Schülerinnen und Schülern in ihrer Freizeit gebraucht werden sowie in didaktischer Hinsicht vielfältige Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten bieten, werden sie im Musikunterricht oft nur sehr vereinzelt eingesetzt. Das Seminar soll über die praktische Realisation individueller Projekte (z.B. Vertonung einer Filmszene, Arrangement etc.) in die Arbeit mit Sequenzerprogrammen, virtuellen Instrumenten und Klangbibliotheken einführen. Je nach individuellen Vorkenntnissen der Teilnehmenden kann der Einführungsteil dabei flexibel gestaltet werden.

Die Teilnehmerzahl ist durch die Zahl der vorhandenen Arbeitsplätze auf 15 begrenzt!

Anmeldung über das LSF erforderlich! 


Geschichte des Jazz

Di., 12 bis 14 Uhr · EF 50, Raum 4.310 · 160186 · Beginn: 09.04.2019

Auch wenn Jazz bis heute zahllose spannende Fusionen mit Rock-, Pop-, Kunst- und Volksmusiken aller Welt eingegangen ist, bezeichnet er doch im Kern davon unterscheidbare, eigenständige und genuine musikalische Praxen. Diese werden im Seminar in ihren Charakteristiken untersucht, in ihren historisch-stilistischen Ausprägungen nachgezeichnet und hinsichtlich ihrer Entstehungskontexte verortet und reflektiert. Dazu wird eine Fülle von Material (neben Klangbeispielen Texte, Noten, Videos und Bilder) gesichtet, ausgewertet und im Hinblick auf mögliche didaktische Perspektiven befragt.

Anmeldung über das LSF erforderlich! 


Interkulturelle Musikpädagogik – Didaktische Perspektiven auf außereuropäische Musik(en)

Fr., 12 bis 14 Uhr · EF 50, Raum 4.313 · 160187 · Beginn: 12.04.2019

Das „Fremde“ hat MusikerInnen seit jeher fasziniert und sie zu Gestaltungen inspiriert, die über ästhetische Konventionen oder geltende Kompositionsregeln hinauswiesen. Im Seminar werden Beispiele für derartige „Begegnungen“ – seien es Puccinis oder Debussys Rekurse auf den fernen Osten, John Coltranes oder John McLaughlins Indien-Rezeption oder die Afrikabezüge von Verdi über Ligeti bis Damon Albarn – mit Blick auf die außereuropäischen Originalmusiken, auf die hier Bezug genommen wird, beschrieben, kontextualisiert und diskutiert. Die Ergebnisse werden auf ihr didaktisches Potential hin befragt und vor dem Hintergrund bestehender Positionen interkultureller Musikpädagogik reflektiert.

Anmeldung über das LSF erforderlich! 


Praxis Jazzensemble: Improvisation, Zusammenspiel, Leitung (gemeinsam mit Peter Brand)

Fr., 14 bis 16 Uhr · EF 50, Studiobühne · 160199 · Beginn: 12.04.2019

Einstudierung neuer Arrangements, anhand derer Aspekte wie Improvisation und Ensembleleitung besprochen und eingeübt werden.

Anmeldungen oder Fragen an p.brand62@googlemail.com oder malte.sachsse@tu-dortmund.de 

Anmeldung über das LSF erforderlich!