Martin Ebeling

Veranstaltungen im Wintersemester 2020/21


Hinweis: Die Anmeldung im LSF ist unbedingt erforderlich!


Gesangstechniken

Do. 12 bis 14 Uhr · Online (via Zoom) · Beginn: 29.10.2020 · 160149

Im Singen und Sprechen als Mittel der menschlichen Kommunikation interagieren die Schallproduktion der Stimme mit deren Wahrnehmung. Daher wird das Singen einerseits von den physiologischen und psychologischen Bedingungen der menschlichen Stimme geprägt, andererseits von den darauf abgestimmten physiologischen und psychologischen Eigenschaften des Hörens. Neben diesen allgemeinen Voraussetzungen des Singens haben die verschiedenen ästhetischen Klangvorstellungen der jeweiligen Musikstile zu unterschiedlichen Gesangsidealen und Gesangstechniken geführt.

Zur Technik des klassischen Belcanto gibt es umfangreiche Untersuchungen. Die verschiedenen Gesangstechniken der »Popularmusik«, werden ebenfalls zunehmend in eigenen Gesangslehren dargestellt und unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten studiert. Daneben bieten die Gesangstechniken außereuropäischer Kulturen ein weites Untersuchungsfeld.

Im Seminar werden wird:

•       die Physiologie des Stimmorgans studieren;

•       die Techniken des Belcanto, des Jazzgesanges, des speech level singing (SLS), der complete vocal technique (CVT), der neural vocal method (NVM) und außereuropäische Gesangstechniken z.B. den Gesangsstil der Chinaoper untersuchen;

•       die einzelnen Gesangstechniken in Beziehung zu den zugrunde liegenden musikästhetischen Idealen setzen.

 

Grundlegende Literatur:

•       Günther Habermann (1978 / 2003). Stimme und Sprache: Eine Einführung in ihre Physiologie und Hygiene. Für Ärzte, Sänger, Pädagogen und alle Sprechberufe. Stuttgart: Thieme

•       Johan Sundberg (1987). The science of the singing voice. Illinois: NIU Press

deutsche Übersetzung (2015): Die Wissenschaft von der Singstimme, Forum Musikpädagogik Bd. 126, Augsburg: Wißner

•       MGG Artikel: Singen

 

Weitere Literaturhinweise werden im Seminar gegeben.