Überblick

Das Studium Musikjournalismus ist in zwei Teile gegliedert: Einem in der Regel sechssemestrigen Bachelorstudium und einem viersemestrigen Masterstudium. Nach einem erfolgreich absolvierten Bachelorstudiengang erhalten Studierende einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss; der Masterstudiengang bietet die Möglichkeit, sich weiterzuqualifizieren und persönliche Schwerpunkte auszubauen. 

Die Fachdisziplinen Musik und Journalistik werden von Anfang an im Verbund studiert. Die journalistischen und die musikalischen Inhalte machen je etwa die Hälfte des Studiums aus und sollen als gleichberechtigte Parameter ineinander greifen. Zugleich stehen jeweils Theorie und Praxis als gleichwertige Konstanten nebeneinander. So ist sichergestellt, dass die Praxisorientierung der Studiengänge im Vordergrund steht.


Zulassungsvoraussetzungen

Hier finden Sie eine Auflistung der Voraussetzungen, die bereits vor Studienbeginn zu erfüllen sind. Zur Anzeige klicken Sie einfach auf das jeweilige Feld für Bachelor oder Master.

  • Zulassungsvoraussetzungen für das Bachelor-Studium

    Zulassungsvoraussetzungen für das Bachelor-Studium

    Die Aufnahme eines Bachelor-Studiums Musikjournalismus ist nach Vorlage der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder eines vergleichbaren internationalen Abschlusses möglich. Um den Studieninhalten folgen zu können, müssen angehende Studierende, die sich für den B. A. Musikjournalismus interessieren, einige fundamentale Fähigkeiten mitbringen. Dazu gehören sowohl musikalische Grundkenntnisse als auch eine erkennbare sprachlich-journalistische Begabung. Das Musikjournalismusstudium umfasst unter anderem künstlerische Studien, die eine besondere Eignung und Vorbildung notwendig machen. Um herauszufinden, wer für ein solches Studium geeignet ist, bietet sich nicht – wie in einigen anderen Fächern – die Abiturnote als Kriterium an, sondern eine Überprüfung der fachbezogenen Eignung vor Aufnahme des Studiums. Die Studiengänge sind also nicht durch einen numerus clausus beschränkt. Wer an der TU Dortmund Musikjournalismus studieren möchte, muss an der internen Eignungsprüfung teilnehmen. (Dies gilt auch, wenn Sie bereits an anderen Orten Eignungsprüfungen bestanden haben.) Im Rahmen dieser Eignungsprüfung, die jeweils am Ende des vorangehenden Sommersemesters abgelegt werden kann, sind Grundkenntnisse in folgenden Bereichen nachzuweisen: Allgemeine Hörfähigkeit, Musiktheorie, Hörkanon (Repertoire) im schriftlichen Teil; Instrumentalspiel, Gesang, Vomblattsingen im mündlichen Teil. Voraussetzung für die Einschreibung in den B. A.-Studiengang ist das Bestehen beider Teile sowie der Nachweis eines mindestens sechswöchigen Praktikums in der Redaktion eines aktuellen Medienbetriebs. 

    Anmeldung zur Eignungsprüfung Musikjournalismus Bachelor

  • Zulassungsvoraussetzungen für das Master-Studium

    Zulassungsvoraussetzungen für das Master-Studium

    Für den M. A.-Studiengang Musikjournalismus soll zugelassen werden, wer den Dortmunder B. A.-Studiengang oder einen vom Prüfungsausschuss als gleichwertig anerkannten B. A.-Studiengang Musikjournalismus absolviert hat. In beiden Fällen werden B. A.-Absolventinnen und Absolventen mit einem guten bis sehr guten Abschluss (Abschlussnote B. A. 2,4 und besser) aufgenommen. Im Falle von schlechteren Abschlussnoten kann der Prüfungsausschuss auf der Basis eines Auswahlgesprächs, in dem der Bewerber/die Bewerberin Eignung und ein ernsthaftes Interesse am Master-Studium belegen muss, entscheiden.

    Die Bewerbung für den Masterstudiengang Musikjournalismus für das Wintersemester 2014/2015 muss dem Prüfungsausschuss bis zum 30. Juni 2014 vorliegen. Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein: vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular, Zeugnis über die Hochschulreife, Zeugnis über Ihr abgeschlossenes Bachelorstudium Musikjournalismus, Nachweis über ein mindestens zweimonatiges Praktikum in einer journalistischen Institution, Lichtbild, Lebenslauf, ggf. Nachweise über die besondere Eignung für den Studiengang, Nachweis  über sonstige Studienabschlüsse, Auslands- oder Praxiserfahrungen. Auf Basis dieser Unterlagen wird der Prüfungsausschuss so schnell wie möglich darüber entscheiden, ob Sie zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werden. Gegebenenfalls müssen vor Aufnahme des Masterstudiums Anteile aus dem Bachelorstudiengang nachgeholt werden.

    Gerne beraten wir Sie vorab auch in einem persönlichen Gespräch.

    Bewerbung Musikjournalismus Master