Thilo Braun

Veranstaltungen im Wintersemester 2016/2017

Festivaldramaturgie (mit Bjørn Woll)

Blockseminar · EBI Raum B.55 · Beginn: 28.10.2016 · 160121

Die Zahl der Musikfestivals und Festspiele in Deutschland ist groß wie nie. Über 600 listet allein der Festivalguide des Deutschen Musikrats im September 2016 auf. Da gibt es Nischen wie die Donaueschinger Musiktage, spartenübergreifende Festivals wie die Ruhrtriennale und die Klassiker mit langjähriger Tradition, wie man sie in Bayreuth oder Salzburg kennt.

Solche sehr unterschiedlichen Ausprägungen verbindet vor allem der Wunsch, ein außergewöhnliches künstlerisches Ereignis zu erschaffen. Dabei müssen sich Veranstalter und Dramaturgen die Fragen stellen: Was kann ein Festival, was der Betrieb nicht kann? Wie ist das künstlerische Konzept? Wer soll überhaupt erreicht werden? Und: Wie finanziert man das alles?

Im Seminar möchten wir mit verschiedenen Intendanten von deutschen Musikfestivals in den Dialog treten und mit ihnen über die Ziele und Konzepte ihrer Festivals diskutieren. Als Grundlage dienen theoretische Exkurse über die Historie von Musikfestivals und Festspielen in Europa sowie über Sinn und Herausforderung guter Dramaturgie.

Als Gäste haben zugesagt:

  • Thorsten Schmidt (Heidelberger Frühling)
  • Johan Simons (Ruhrtriennale)
  • Steven Walter (Podium Festival Esslingen)

Module: P3, KdM P3,MW3, Projekt Musiktheater/Inszenierung, Musikvermittlung, MJM-M2: Felder des Musikjournalismus, MJM-B8: Musikjournalistische Vertiefung


terzwerk TV (Leitung: Enrique Sanchez-Lansch)

Blockseminar · EBI Raum B.55 · Beginn: 27.10.2016 · 16 – 18 Uhr

Nach zwei Jahren wagen wir einen Neustart. Unter der Leitung des Regisseurs Enrique Sánchez Lansch (Rhythm Is It) möchten wir vor dem Hintergrund der letzten Jahre unsere musikjournalistische Fernseh-Sendung reformieren.

9 Sendungen haben wir nun bereits auf unserer Seite terzwerk.de/tv veröffentlicht – und auf das Ergebnis sind wir ein bisschen stolz. Wir haben ein gemütliches Studio im Wohnzimmer-Look gebaut, Technik und Know-How immer weiter professionalisiert und Gäste wie Anne-Sophie Mutter oder Fabrice Millischer auf unserer Couch gehabt.

Einige weitere Sendungen sind schon im Kasten und werden im Laufe der nächsten Monate veröffentlicht. Das ist eine gute Voraussetzung, um noch einmal neu zu reflektieren: wie stellen wir uns Musikjournalismus im Fernsehen eigentlich vor? Wie soll die Sendung terzwerk TV in Zukunft aussehen, welche Rolle spielt die Musik darin und wen möchten wir ansprechen?

Neue Leitung: Enrique Sánchez-Lansch

Wir freuen uns sehr, dass Enrique Sanchez-Lansch diesen Prozess mit uns gestalten und begleiten wird. Er ist studierter Sänger, hat eine aka­de­mi­sche Aus­bil­dung in Roma­nistik, Phi­lo­so­phie und Ger­ma­nistik, und hat lange Zeit als Regis­seur und Autor für diverse Musik– und Doku­men­tar­filme gearbeitet (z.B. Doku über Education-Projekt Rhythm Is It)

Ablauf des Seminars – Diskurs, Theorie & Praxis

Im Seminar werden wir an verschiedenen Blockterminen ein neues Konzept für terzwerk TV erarbeiteten und am Ende des Semesters eine gemeinsame Sendung im „neuen Look“ produzieren. Neben diskursiven und inhaltlichen Elementen wird es auch technische Schulungen wie Kamera-, Schnitt- oder Moderationstrainings geben. Die jeweiligen Termine werden in Absprache mit den Seminarteilnehmern vereinbart.

Vorwissen im Fernsehbereich ist für eine Teilnahme am Seminar nicht erforderlich.

Module: MJM-M7, MJM-B8, W1 (Musik in den Medien), A2 (Neue Medien)